lunes, 3 de marzo de 2008

KEEP OF KALESSIN - ARMADA



Este no es un disco viking como podria sugerir la catatula. De la mano de Obsidian C que con un nuevo line-up y tambien un disco totalmente nuevo en cuanto a tematica y sonido; es una pieza maestra epica de Keep of Kalessin.Se distingue por el sonido que es pura metralla combativa. Black Metal rápido,melodico, pero tambien grim.
Ihr Sound ist gefällig, ihre Songs meist solide aber kaum revolutionär. "Armada“ allerdings wartet mit einem zusätzlichen Gimmick auf und das ist Brachialität. Zuallererst denke ich dabei stets an "Crown of the Kings"m, den wahrlich großen Opener. Mit etwas zeitlichem Abstand betrachtet verliert „Armada“ wohl leider ein bisschen was an Charme, trickreiche Passagen oder gut platzierte, stilfremde Einsprengsel werten diese Veröffentlichung immer wieder im Ohr auf. Kein Album für jeden Tag, aber ein Album für gewisse Momente.


Tracklisting:


01. Surface 01:09



02. Crown of the Kings 07:11



03. The Black Uncharted 06:52



04. Vengeance Rising 05:01



05. Many are We 04:52



06. Winged Watcher 03:53



07. Into the Fire 04:10



08. Deluge 02:43



09. The Wealth of Darkness 06:26



10. Armada 07:32

No hay comentarios: