martes, 4 de marzo de 2008

NORDGLANZ- VOLKISCHER SCHWARZMETALL


Para mi este disco de Nordglanz es un himno y voy a ser poco objetivo para decir que inevitablemente cuenta con la genialidad increible en todos sus 8 cortes y se destaca desde la primera entrada de batalla con "volkischer schwarzmetall" dedicado a todos esos seres acefalos
que piensan que NSBM se pinta con cabeza calva y no con chasca, odio y black metal rabioso y anticristiano. Aqui unas palabras de los propios Nordglanz, alemanes de calidad que se despachan temazos como "stimmen des waldes, "In Freiheit geboren" En fin creo que el disco es redondo wn. Aca en conjunto una critica de propio seite.

kritiken;


Album dieser hochpolitischen Black Metal - Band verbindet diesen musikalischen Stil mit direkten politischen Aussagen in bisher noch nicht dagewesener Deutlichkeit und Qualität. Jedes einzelne Lied mit ausschließlich deutschen Texten ist eine Kampfansage an dieses System mit harten, politischen Aussagen. Musikalisch raucht es natürlich gewaltig wobei sowohl die Texte alle sehr gut verständlich sind als auch ein unüberhörbarer RAC/Rechtsrock - Einfluss mit von der Partie ist. In meinen Augen ein geniales Teil welches beide Musikrichtungen einander so nahe bringt wie selten zuvor. V7-Versand
Wem also eine Band wie ABSURD nach "Asgardsrei" zu "unpolitisch" wurde, der wird an NORDGLANZ wohl seine wahre Freude haben ! Nebelfee Klangwerke
Dies ist die zweite Scheibe der hartgesottenen Jungs.Daß sie mit Musikinstrumenten umgehen können, haben sie bei ihrer ersten Scheibe bereits gezeigt.Auf ihrer neuen Scheibe übertreffen sie sich instrumentalisch sogar selbst.Zwischen all den harten Liedern, bekommt man auch zwei Balladen zu hören.


Tracklisting:


1. Völkischer Schwarzmetall 05:37


2. Durch die Moore 04:44


3. Stimmen des Waldes 09:08


4. Gefallener Soldat 05:42


5. Als die Alten jung noch waren (Absurd Cover) 03:17


6. In Freiheit geboren 05:24


7. Fahne zu Fahne 02:46

8. Schrift der Lüge 06:07


Total playing time 42:45


Download

No hay comentarios: