domingo, 6 de julio de 2008

A HEADBANGER'S JOURNEY- SAM DUNN




Sam Dunn, kanadischer Metalhead und mehrfach ausgezeichneter Anthropolge hat sich mit Regisseur Scot McFadyen (u.a. mitveratnwortlich für das Kiss-Road Movie *Detroid Rock City*) zusammengetan, um filmdokumentatisch dem Heavy Metal auf die Spur zu kommen. Rausgekommen ist wohl die erste filmische Dokumentation über das musikalische Genre Heavy Metal überhaupt. Was macht Metal so einzigartig? Wie gefährlich ist er? Wieso ist diese Musik gesellschaftlich noch immer nicht akzeptiert? Will man diese Fragen beantworten und aufarbeiten, macht man am besten eines: Man geht auf Reisen und besucht die wichtigsten Stätten metallischer Ursprünge, gleichzeitig erkundet man die Plätze der großen Metal-Zeremonie. Diese Erkenntnis treibt die beiden auf Wanderschaft und führt sie nach Europa, genauer gesagt nach England zu den Wurzeln, nach Wacken zum alljährlichen Metal-Mekka, aber auch nach Norwegen, um die Schattenseiten dieser Musik auf den Grund zu gehen. Schwerpunktmässig gegliedert behandelt diese geniale Doku alles, von der Entstehung des typischen Metal-Sound, über die wegbereitenden Bands, der metallischen Klischees, Zensur, Geschlechteridentifikation (Das Groupie-Phänomen) bishin zum Satanismus. Sam Dunn, immer bemüht, auch immer den Blick von aussen zu wahren, passiert den schmalen Pfad zwischen wissenschaftlicher Neugier und humoresker Selbstironie souverän. In jeder Minute dieses Films spürt man, dass hier ein echter *Die Hard*-Metalhead am Werk war, anders wäre die metal-historisch faktengetreue und thematisch gut ausgeklügelte Doku wohl nicht möglich gewesen. Sehr interessant z.b. die musikwissenschaftlich beleuchteten Metal-Roots, interviewtechnisch belegt von Musiktheoretikern und vielen Musikern. Gerade die vielzahl wirklich interessanter Intie-Sequenzen von szenefremden Menschen machen den Streifen bemerkenswert. Zu Wort kommen aber auch verdiente Szenegrößen wie Tony Iommi, Bruce Dickinson, Dio, Tom Morello, Lemmy, Rob Zombie (Zitat: "Kein Mensch ist für einen Sommer Slayer-Fan"), Alice Cooper, Dee Snider, Geddy Lee, aber auch Bands wie Cannibal Corpse, Slipknot, Darkthrone, Mayhem, Gorgoroth usw. Viele Gags lockern das ganze auf: z.b. die 83-jährige Häkeltante, ihres Zeichens größter Alice Cooper-Fan oder das Interview mit Amerikas bekanntestem 80ies-Groupie, aber auch der Gerichtssaal-Infight zwischen Tipper Gore und Dee Snider ist sehenswert. Auch filmtechnisch ist diese wichtige Dokumentation auf höchstem Level. Das Filmlayout hat wirklich Stil, schnittechnisch und dramaturgisch wunderbar in Szene gesetzt. Immer wieder gibt's schön animierte Grafiken mit rockhistorischen Fakts, z.b. Metalunterkategorien und die dazugehörenden Bands. Ein Teil des Films befasst sich auch mit norwegischem Extrem-Metal. Hier wird versucht, die Anfänge des Black Metals zu begründen. Das gelingt zum Teil auf recht ansprechendem Niveau, unterlegt mit Original-Filmaufnahmen brennender Kirchen etc. und vielen Interviews mit norwegischen Journalisten, Soziologen oder Religionswissenschaftlern, aber auch mit Musikern, die das Niveau nochmals heben (z.b. Enslaved) oder radikal senken und damit den geistigen Tiefpunkt dieser DVD markieren z.b. Gorgoroth, Mayhem (besoffen auf dem Wacken). Jeder Metalfan, dem der Background seiner Musik interessiert, muss diese Dokumentation wohl einmal gesehen haben, am besten in bierlauniger Atmosphäre! Aber das Teil ist auch eine große Chance, die Lieblingsmusik positiv nach aussen zu tragen. In dieser Weise dargeboten, hochsymphatisch, gleichzeitig knallhart und niemals verwässert, wird man niemals irgendwem von dieser Musik besser überzeugen können, oder zumindest anerkennenden Respekt ernten. Die deutsche Version kommt übrigens mit deutschen Untertiteln bei Interviews und deutsch synchronisierten Kommentaren von Sam Dunn. Zusätzlich gibt's Extras: (Outtakes 16 min), Interviews (20 min) und einen BM-Zusatzteil: Black Metal in Norwegen (25 min) 5 Sterne Deluxe!!!

Download

subtitulos listos (esp): Play in RM.

Important Pass: leave a comment and ask me the pass, deja un comentario y tendras el pass; Du einen Kommentar hinterlassen, und Sie haben den Pass.



6 comentarios:

Dados Tirados dijo...

Muy bueno te dejo mi blog , parte de mi coleccion de vinilos de los Rolling Stones
http://rollingstones-stone-age-chile.blogspot.com

seba dijo...

pronto subiendo este magno documental de nuevo man.

seba dijo...

pronto subiendo este magno documental de nuevo man.

Slonca Znak dijo...

Hola que tal , excelente blog , bastante completo y lleno de discos bastante buenos .
por lo pronto quisiera que me proporcionaras la clave de este dvd "metal a headbangers journey".
muchas gracias por los aportes y saludos desde mexico

Anónimo dijo...

thx vielen dank

pagan dijo...

gracias poe el aporte