lunes, 24 de noviembre de 2008

HERALDER: TWILIGTH KINGDOM


Origen: Alemania

Estilo: Epic /Pagan Metal


Tracklist:

01. Introduction (1:56)


02. Twilight Entrance (2:51)


03. Cold Dark Walls (5:18)


04. Queen of Snowfall (6:10)


05. The Crimson Gloom (5:00)


06. The King's Return (4:24)


07. Battleground (3:09)


08. Secret of Silence (5:51)


09. A Legend of Victory (4:05)


10. The Forest... (5:04)




Download

FALCHION: CHRONICLES OF DEAD


Origen: Finlandia

Estilo: Melodic Death/ Folk Metal


Tracklist:

1. Chronicles of the Dead 05:25


2. Shadows in the Wasteland 04:39


3. Kingdom of Dust 05:04


4. Desert Breeze (Instrumental) 05:25


5. Shades of Grey 07:12


6. Dying Dreams 06:52


7. Mayhem Machine (Instrumental) 02:47


8. Evolution in Reverse 04:56



Download

viernes, 14 de noviembre de 2008

Crystalium - Doxa o Revelation (2007)




Pais: Francia


Genero: Black Metal


Tracklist:


1.- Doxa o Revelation


2.- Entrailles et Univers

3.- Silence, silence Porteur D'honneur

4.- A l'absinthe, a l'extreme

5.- Passe le mot

6.- Le Vlieme Radical

7.- Discipline Nation Negative

8.- Doxa o Revelation


9.- Propagande Cillaguienne




Download

jueves, 13 de noviembre de 2008

EUGENIK-TAG DES RABEN


Endlich wieder lieferbar! Nachdem das limitierte Digi pack der Thüringer ruck zuck ausverkauft war, kommt die Sache nun mit 4seitigen Beiheft inkl. Texte und extra hier für gemalten Cover. Sieht sehr gut aus. Auf die Lauscher gibt es einen Mix aus RAC, Metal und Black Metal, der zu den absoluten Überraschungen 2005 gehört.

Country: Germany

Year: 2005

Genre: Viking/Pagan/BM

Tracklist:

1.Einklang

2.Tag Des Raben

3.Skaldensang

4.Heimkehr Des Drachenschiffes

5.Ein Wackerer Kerl

6.Schwert An Schwert

7.Turingia

8.Windes Klagen

9.Asgards Schwarze Boten

10.Wotans Wilde Jagd

Download

viernes, 7 de noviembre de 2008

HROSSHARSGRANI- ...OF BATTLES, RAVENS AND FIRE.



Einer der vielzähligen Namen Odins stand diesem Ein Mann Projekt aus Österreich bei der Namensgebung Pate. Der thematische Schwerpunkt dieser EP dürfte somit auch außer Frage sein und mit "Beware the dark ages…" leitet eine düster unheilvolle Stimme die Erzählung von Kriegern und ihren Schlachten in Walhalla ein. Sehr episch und atmosphärisch wurde diese Geschichte innerhalb des ersten Teils dieser EP umgesetzt, der mich unter anderem auch an den Conan-Soundtrack denken lässt. Wuchtige Trommeln, donnernde Hufe und Schlachtenlärm vermitteln authentische Bilder wütender Schlachten, die nicht zuletzt durch die dramatisch klassische Untermalung an große Leinwandepen erinnert. Im zweiten Teil werden plötzlich metallische Klänge angeschlagen, die im Vergleich zu den vorausgehenden Minuten schon fast steril wirken. Eine Verschmelzung beider Klangwelten wäre sich das Ideal, aber was nicht ist kann ja noch werden.


Tracklist:


1. A Legend... 02:53

2. Preparing For Battle 02:34

3. The Prayer 07:23

4. March of the Einherjer 03:50

5. Ragnarök 01:26

6. The Ravenfight 02:17

7. Gjallarhorn 01:01


DOWNLOAD

Download (Rap.de)


Pass: adolfblack666

domingo, 2 de noviembre de 2008

SCHATTENHEER - SCHATTENHEER


Mit diesem selbst betitelten Debütalbum präsentiert Schattenheer ein grundsolide verarbeitetes und vorgetragenes Werk, das mich von Anfang an überzeugt. Zunächst ist da der, für eine Untergrundproduktion, überraschend klare und druckvolle Klang, der die sechs Stücke gut und passend zur Geltung bringen lässt. Besonders deutlich wird dies beim Anfangsstück Vorwärts, in den kalten Schatten des Todes, dem längsten Titel der Platte, welcher sehr abwechslungsreich gestaltet ist. Schnellere, antreibend bis eingängige Passagen stehen in einem Wechselverhältnis zu unterschiedlichen langsamen, ruhigen und akustischen Passagen mit klaren leisen Ambientklängen und gesprochenen Stimmen. Das Lied wirkt dabei aber niemals überladen an diesen verschiedenen Elementen. Schattenheer sorgt für einen schlüssigen Spielfluss mit großem atmosphärischem Potential.
Mit Tote Augen, kalte Augen folgt ein langsam und schleppend gehaltenes Lied, das über die Spieldauer recht eingängig strukturiert ist und vor allem von den vordergründigen und gut klingenden Gitarrenmelodien lebt. Diese detailreiche Gitarrenarbeit ist auf dem gesamten Album immer sehr zentral in der Musik verankert. Ganz gleich ob es sich um eingängige Riffs in den schnelleren Passagen oder umfangreiche Melodien handelt, die Gitarren sind zumeist ein wesentlicher Bestandteil der Musik und Atmosphäre. Aber auch das Schlagzeug wurde gut bedient, was die vielen unterschiedlichen mittelschnellen bis langsamen Rhythmen verdeutlichen. Schattenheer hat – auch aufgrund des guten Klangs – ein sehr druckvolles und atmosphärisches Werk geschaffen, das bis auf wenige Ausnahmen ohne aggressive oder brachiale Anteile auskommt.
Schattenheer ist von der kompositorischen und strukturellen Seite wie auch von der Umsetzung an den Instrumenten ein gutes und vollends gelungenes Album, fern der typischen und einfachen Schemata Hass, Zerstörungsfantasien und antichristlicher Symbolik. hahaha danke für link.Es ist mein lieben band; super!

Tracklist

01. Vorwärts, in den Schatten des Todes
02. Tote Augen, kalte Augen
03. Am Abgrund
04. Wenn sich die schwarzen Tore öffnen
05. Unter Wurzel und Stein
06. Legion des Blutes

Download